Gaming – Wo der Spaß aufhört

Auf Gaming-Plattformen wird gespielt und es findet viel Austausch statt

Hier erfahren wir

…um was es geht

…dass die Gaming-Branche nicht vor Missbrauch geschützt ist

…was jeder von uns tun kann

Games – Nur was für Kinder und Nerds?

36 Jahre

Altersdurchschnitt

5 Mio.

Menschen über 60 spielen

48%

Frauen im Gaming

34 Mio.

Menschen in Deutschland spielen

6,2 Mrd.

Euro Umsatz

Alles nur ein Spiel?

Hass im Netz nimmt zu

Strategischer Hass spaltet die Gesellschaft

Hass verlagert sich auf verschiedene Plattformen im Netz

Games und Plattformen als Kommunikationsmedium unterschätzt

Was Games auch können

Menschen verbinden

Wissen vermitteln

Gesellschaftlich relevante Themen spielerisch greifbar machen

Medienkompetenz und demokratische Werte fördern

Warum spielt Hass in Games eine Rolle?

Nicht besonders reguliert, wenig Gegenwehr

Das Spielgeschehen lenkt ab

Games vermitteln Werte, die antidemokratisch sein können

Werte verschwinden im Spiel, extreme Ansichten werden akzeptabler

Was kann jeder tun?

Jeder kann etwas gegen die Spaltung der Gesellschaft tun

Aufmerksam sein & Haltung zeigen

Aktive Gegenrede und Melden

Hass nicht unwidersprochen stehen lassen, egal wo er auftritt

Gaming – Wo der Spaß aufhört

Auf Gaming-Plattformen wird gespielt und es findet viel Austausch statt

Es gibt Missbrauch, Hass und Hetze

Das trägt zur Spaltung der Gesellschaft bei

Aber es gibt auch positive Beispiele

Schaut dorthin, wo der Spaß aufhört!